Thomas Morell

Mit einer Agfa Click I 6×6 Rollfilmkamera fing in jungen Jahren alles an. Das Festhalten von unwiederbringlichen Augenblicken, die Transformation von Erinnerungen und das Entwickeln unterschiedlicher Sichtweisen bis hin zur Abstraktion machen den Reiz der Fotografie noch heute für mich aus. Nicht immer ist es das technisch perfekte Bild, welches mich begeistert und emotional anspricht. Ich bin nicht auf ein bestimmtes Genre festgelegt, wenngleich die Reisefotografie einen Schwerpunkt meines Interesses darstellt. Die  Bildbearbeitung sowie digitale Verfremdungen und Composings sind zwischenzeitlich eine neue  Leidenschaft geworden.