Klaus Eifler

„Der Blick durch den Sucher fasziniert mich seit meiner frühen Jugendzeit.
Es sind tatsächlich Glücksgefühle für mich, mit der Kamera loszuziehen, ein Motiv zu finden, den Auslöser zu drücken, mit dem Computer zu bearbeiten und später die Ergebnisse in meinen Händen zu halten oder auf dem Monitor zu betrachten.
Diese Freude an der Fotografie beschreibe ich gerne als Flirt mit dem Augenblick, – seinen Formen, Farben, Strukturen.“